Betriebspraktikum in Klasse 9

 

Liebe Schülerin, lieber Schüler des 8. bzw. 9 Jahrgangs!

 

In der Zeit vom 05. bis 16.02.2018 wirst du dein Betriebspraktikum absolvieren. Lies diesen Informationsbrief sowie die Hinweise zur Anfertigung des Praktikumsberichtes bitte genau durch und beachte diese Informationen.

 

1. Suche dir selbst einen Praktikumsplatz in der Stadt Bielefeld oder in der direkten Umgebung. Wähle einen Berufszweig, für den du dich wirklich interessierst. Akzeptiert werden alle Bereiche, in denen man eine anerkannte Ausbildung machen kann. Lasse dir die Zusage des Betriebs auf der Bereitschaftserklärung bestätigen und gib diese spätestens am Mittwoch vor den Herbstferien  (spät. Freitag, 20.10.2017, 1130 Uhr) bei Frau Krause ab. Kopiere dir die Bereitschaftserklärung, damit du alle Angaben zum Beginn deines Praktikums beisammen hast.

 

2. Im Dezember 2017 werden sich Lehrer deiner Klasse zur Betreuung der Praktikanten und Praktikantinnen zuordnen. Oft bietet es sich an, dass man im Vorfeld selbst eine/n Lehrer/in anspricht, ob diese/r die Praktikumsbetreuung übernimmt. Vorgesehen ist, dass jede Schülerin/ jeder Schüler mindestens einmal von einer Lehrkraft an der Praktikumsstelle besucht werden wird. Es soll ein Gespräch mit dir und der zuständigen Betreuung im Betrieb stattfinden. Außerdem bewertet dein/e Betreuungslehrer/in deinen Praktikumsbericht.

 

3. Dein Praktikum beginnt am 05. Februar mit dem Arbeitsbeginn deines Betriebes. Erkundige dich vorher nach der genauen Uhrzeit. Es endet am 16.02.2018.

 

4. Am Montag, den 19.02.2018, werden wir von der ersten bis zur vierten Stunde das Praktikum im Klassenverband auswerten, danach ist wieder Unterricht nach Plan.

 

5. Wenn du Fragen oder gar Probleme während deines Praktikums hast, setze dich sofort mit deinem Betreuungslehrer in Verbindung. Darum ist es gut, wenn du deinen Betreuungslehrer vorher nach seiner Telefonnummer bzw. Email-Adresse fragst.

 

6. Du bist Gast im Betrieb! Er musste dich nicht annehmen, sondern stellte den Platz freiwillig zur Verfügung. Deshalb wird von dir erwartet, dass du dich besonders ordentlich verhältst. Die in dem jeweiligen Betrieb gültigen Regeln des Zusammenlebens (Betriebsordnung) gelten auch für dich. Vergiss nicht, dass du gewissermaßen das Helmholtz-Gymnasium repräsentierst und es u.U. von deinem Verhalten abhängt, ob der Betrieb auch in Zukunft die Gelegenheit zu Betriebspraktika einräumt.

 

7. Nicht jeder kann alles sofort verstehen, begreifen und einsehen. Habe Geduld und beachte genau die Vorschriften des Unfallschutzes! Handle nur nach den Anweisungen der Betreuungspersonen im Betrieb und versuche nicht, Maschinen ohne Anleitung und Aufsicht anzufassen oder gar zu bedienen, denn es könnte ein großer Schaden entstehen.

 

8. Solltest du während des Praktikums erkranken, verständige bitte sofort telefonisch die Schule (Tel.: 0521 – 512396) und den Betrieb!

 

9. Drei Wochen nach Abschluss deines Praktikums, am Montag, den 12. März 2018, gibst du bei Frau Krause deinen Praktikumsbericht ab (Beachte dazu die Hinweise zum Praktikumsbericht). Dein Bericht darf nur bei Frau Krause oder im Sekretariat abgegeben werden, die diesen dann an deinen Betreuungslehrer weiterleitet. Individuelle Terminvereinbarungen mit deinem Betreuungslehrer sind nicht erlaubt. Eine verspätete Abgabe führt zu einer Abwertung der Erarbeitung.

 

10. Mögliche Erstattung von Fahrtkosten: Hier ändern sich die Vorgaben ständig, die aktuellen Informationen lauten: Ist der Praktikumsbetrieb mindestens 3,5 km von der Wohnung entfernt, können Fahrtkosten erstattet werden.  Alle Fahrtkostenbelege müssen gesammelt werden, und innerhalb von zwei Wochen nach Ende des Praktikums wird ein „Antrag zur Erstattung von Fahrtkosten“, erhältlich im Schulsekretariat, ausgefüllt und bei Frau Krause abgegeben.

Befindet sich die Praktikumsstelle allerdings außerhalb von Bielefeld werden Fahrtkosten nicht erstattet.

 

 

Viel Erfolg bei der Wahl eines Praktikumsplatzes und einen erfahrungsreichen Verlauf des Praktikums wünschen dir

Frau Freund und Frau Krause