Berufsfelderkundung der Jahrgangsstufe 8, Information an die Betriebe

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

wie Sie sicherlich den Medien entnehmen konnten, hat die Landesregierung NRW im Jahr 2012/2013 ein „Neues Übergangssystem von der Schule in den Beruf“ beschlossen. Die Stadt Bielefeld war von Beginn an Referenzkommune für das Übergangssystem. Dieses sieht für die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen aller allgemeinbildenden Schulen drei jeweils eintägige Erkundungen in verschiedenen Berufsfeldern vor.

 Diese finden für unsere Schule am 07.2.2018, am 26.4.2018 und am 01.6.2018 statt.  

Die Berufsfelderkundungen werden in der Schule vor- und nachbereitet sowie in einem Berufswahlpass dokumentiert. Unser Anliegen ist es, die Schülerinnen und Schülern bei der Wahl ihres Praktikumsplatzes zu unterstützen, ihnen Einblicke in die Arbeitswelt zu geben und ihnen ggf. sogar eine umfassende und realitätsnahe Vorbereitung auf ihre spätere Berufswahl zu ermöglichen. Wir bitten Sie hierbei um Ihre Unterstützung durch die Aufnahme und Betreuung einer interessierten Schülerin/ eines interessierten Schülers.

Unsere Schülerinnen und Schüler sind in Ihrem Betrieb und auf dem Weg dorthin durch die gesetzliche Unfallversicherung über die Schule versichert. Eine Vergütung ist nicht vorgesehen. Des Weiteren gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes. Die Schülerinnen und Schüler werden ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sie die Weisungen und v.a. auch die Sicherheitshinweise der Mitarbeiter im Betrieb zu befolgen haben.

Wir wären Ihnen sehr dankbar, wenn Sie eine Schülerin/ einen Schüler aufnehmen könnten und bitten Sie, Ihr Einverständnis durch die Angaben auf dem entsprechenden Formblatt „Angaben zur Berufsfelderkundung“ zu bestätigen.

 

Schon jetzt vielen Dank für Ihre Hilfe!

 

S. Freund

(Koordinatorin der Studien- und Berufsorientierung)