Linien-Informationen zum Kanalbau Heeper Str.

Das Schulwegticket ist auch bis zur Ersatzhaltestelle (aufgrund der Kanalbau Heeper Str.) gültig. Es muss keine gesonderte Verlängerung beantragt werden. Die üblichen Bedingungen zur Nutzung bleiben besten (Gültigkeit des Schulwegtickets nur für den direkten Weg zur Schule und zurück und während der Schulzeit).

Weiter Informationen finden Sie hier.

 

 

Was ist das: Es klappert, es tanzt, trägt Handschuhe, und wenn man kurz nicht hinguckt, hat man gleich eine neue Szene?
Richtig:

 

Die THEATER-AG

mit ihrer Weltpremiere

 

DU GEHÖRST ZU UNS!"

 

Am 5. Juli 2016

um 17:30 Uhr

in der Aula

 

Wir freuen uns auf euch!

 

Stück und schauspielerische Leitung: Kerstin Brune

Musikalische Leitung und Technik: Dominik Hummel

 

 

Wir vom Helmholtz – geben „Baumasyl“ für die Platanen

Das Helmholtz-Gymnasium stellt die Platanen der Allee an der Ravensberger Straße unter Schutz und gewährt ihnen „Baum-Asyl“. Mit der Klasse 8a hat heute Herr Lindemann eine Kunstaktion durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler haben auf die Stämme der Platanen den Schriftzug „Baum-Asyl“ und das historische Logo der Schule gesprüht.

Die Bäume wurden bei dieser Aktion nicht beschädigt. Es wurde umweltfreundliche Sprühkreide verwendet.

Die Idee zu dieser Aktion kam Herrn Lindemann durch die am Helmholtz eingerichtete Internationale Klasse, in der Flüchtlingskinder Deutsch lernen und eine schulische Perspektive erhalten. Eine positive Zukunftsperspektive soll auch die Platanen-Allee erhalten.

Der Park mit seinen schönen, großen Bäumen ist ein beliebter Aufenthaltsbereich und wird auch gerne während des Unterrichts für praktisches Arbeiten, z.B. Gewässeruntersuchungen aufgesucht.

In der Mittagspause und Freistunden können Schülerinnen und Schüler, welche das Schulgelände verlassen dürfen, diesen aufsuchen. Aber auch vor Schulbeginn oder nach Schulschluss trifft man hier Helmhöltzer an.

 

 

Schulkleidung

Ab sofort 2015 kann über die Startseite der Homepage des Helmholtz-Gymnasiums die neue Schulkleidung bestellt werden. Über einen Link gelangen Sie dann direkt zum Online-Schul-Shop.

Hier geht es direkt zum Shop.


 

StadtBahn-Linie 3 Ersatzverkehr mit Bussen ab 05.Juli - 31. Oktober 2015

Sperrung zwischen Rathaus und Krankenhaus Mitte

Liebe Schüler*innen und Eltern,

vom 6. Juli bis 31. Oktober kann die StadtBahn-Linie 3 zwischen den Haltestellen Rathaus und Krankenhaus Mitte nicht fahren. Grund dafür ist die Luttersanierung im Bereich Kreuzung August-Bebel-Straße / Ravensberger Straße, sowie Kanal- und Gleisbauarbeiten in der Nikolaus-Dürkopp-Straße. Die Bahnen fahren ab Montag, 6. Juli nur auf den Abschnitten:

Babenhausen-Süd – Obernstraße und

Stieghorst Zentrum – Ravensberger Straße (Ersatzhaltestelle)

Weitere Informationen unter:

helmholtz-bi.de/pages/infos-berichte-aktuelles/presse/2015.php

https://www.mobiel.de/aktuelles/verkehrsinformationen/list/Constructions/8/1/

 

 

Sommerkonzert in der Aula des Helmholtz-Gymnasiums

Am Freitag, den 29.5.2015, findet um 19.30 Uhr das traditionelle Sommerkonzert des Helmholtz-Gymnasiums in der Aula statt.

Die Musikgruppen der Schule haben unter der Leitung der Musikpädagogen Storz, Straetmanns und Timmermann ein vielfältiges Programm unter dem Motto „Time present &Time past“ vorbereitet.

Von Georg Friedrich Händel wird ein Orgelkonzert in B-Dur und von Joseph Haydn das Cellokonzert in D-Dur gespielt. Solocellist ist der Abiturient Jan Philipp Spilker. Mit zwei Filmmusiken „Game of Thrones” und „Millennium” leitet das Orchester zum zeitgenössischen Teil über. Hier darf man auf das Abba-Medley gespannt sein, welches Annika Schmidtpeter aus der Q1 vom Cecilien-Gymnasium arrangiert hat. Die Zusammenarbeit der beiden Nachbargymnasien macht einen grandiosen Schluss mit „Rather be“ in großer Chorbesetzung möglich.

Die Ceciliengymnasium – Helmholtz Band, der EF Chor des HG und Männer aus der EF treten auch mit Popstücken einzeln auf.

Wir freuen uns auf euren und Ihren Besuch!

Der Eintritt ist frei.

 

 

 

Baumpflanzaktion

 

   

Donnerstag – 26.03.15 – letzter Schultag der Q2. Nach ausgelassenem Feiern endete der Tag mit dem Pflanzen eines Kirschbaums.

Das geschah auf Anregung einiger Schülerinnen und Schüler der Q2, die in Erinnerung an ihre verstorbene Mitschülerin Friederike Bitter (Fidi) etwas Bleibendes über den Tod hinaus als Zeichen setzen wollten.

Gemeinsam wurde ein tiefes Loch geschaufelt, der Baum eingesetzt und mit Komposterde aus dem Luttergarten zum „Anwachsen“ animiert. Der über drei Meter hohe Baum steht vor der großen Sporthalle und die ersten Blüten sind im Moment schon zu sehen.

Hoffentlich lädt er in den kommenden Jahren zum Verweilen ein und entfaltet seine besondere Symbolik. Denn es heißt über den Kirschbaum:

Wer traurig ist, soll um einen Kirschbaum gehen, denn dieser bringt Fröhlichkeit ins Herz der Menschen.

 


 

Informationen zur Sonnenfinsternis am 20.03.2015

 

am kommenden Freitag, den 20.März findet gegen 10.30 Uhr eine partielle Sonnenfinsternis statt. Sofern keine unterrichtlichen Gründe dagegensprechen, soll der Schulgemeinschaft ermöglicht werden, dieses Ereignis zu beobachten.

Hierbei ist allerdings der Schutz der Augen oberste Priorität. Die Beobachtung der Sonnenfinsternis ohne geeignete Schutzbrille kann die Augen stark schädigen, schlimmstenfalls zur Erblindung führen.

 

Für die Beobachtung der Sonnenfinsternis organisiert die Schule eine Sammelbestellung der Schutzbrillen, die Kosten pro Brille betragen 1,30 €.

 

Die Bestellung der Brillen erfolgt am Freitag, 13.03.2015 in der 3. und 4. Stunde durch die Fachlehrer der jeweiligen Klassen und Kurse. Die Fachlehrer entscheiden, ob der Unterricht am 20.03.2015 in der 3. und 4. stattfindet muss oder die Schülerinnen und Schüler für die Beobachtung der Finsternis freigestellt werden.

 

Aufgrund der hohen Nachfrage kann allerdings nicht gewährleistet werden, dass die Brillen noch lieferbar sind. Die Bestellung erfolgt am Freitag, 13.03.2015 während der 3. und 4. Unterrichtsstunde bei der Fachlehrerin / beim Fachlehrer.

 

Weitere Informationen finden Sie unter

 

http://www.bfs.de/de/uv/uv2/schutz_vor_uv/sonnenfinsternis.html/printversion

Siehe auch: https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/Sonnenschutz/Sonnenfinsternis/index.html

 Hier finden Sie aktuelle Berichte und Informationen:

 
 
 

Informationen zu den Anmeldetagen finden sie hier.

 
 
 
 
 

Nikolauskonzert am 6.12.2014 um 18.00 Uhr in der Liebfrauenkirche

In diesem Jahr werden wieder die Musikgruppen des Helmholtz-Gymnasiums gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Ceciliengymnasiums ein Konzert am Nikolaustag gestalten.

Im Mittelpunkt steht die Weihnachtsgeschichte nach dem Lukasevangelium des zeitgenössischen Komponisten Bert Ruf (*1954). Diverse Gruppen (AG Englisch Songs, Freaky Six, VP, Männerchor der OS, Frauenchor der EF, Chor der Unterstufe, Projektchor, Orchester, Bläser-AG), die teilweise auch einzeln auftreten, werden hierbei mitwirken.

Die Solopartien werden vom Altschüler Florian Hokamp – Bass und Musikpädagogen Martin Storz – Tenor gesungen.

Das Konzert beginnt am Samstag, den 6.12.2014 um 18.00 Uhr und ist traditionsgemäß in der Liebfrauenkirche, Fritz Reuter Straße 5, Bielefeld.

Im Anschluss an das Konzert wird, wie jedes Jahr, vor der Kirche ein Glühwein- und Bratwurststand geöffnet. Der Erlös ist in diesem Jahr für die Diakonie in der Liebfrauengemeinde bestimmt.

 Unsere Musiker bei der Probe:

 
 
Reise nach Tartu/Estland 2014 – Einladung zum Konzert

 

Konzert am 22.09.2014, 19.00 Uhr, in der Aula des Ceciliengymnasiums

Vom 24. September bis zum 3. Oktober 2014 reisen Schulchor und Schulorchester (Ceciliengymnasium und Helmholtz-Gymnasium) nach Estland zu unserer Partnerschule, dem Miina-Härma-Gymnasium in Tartu.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich mit intensiven Proben auf die Reise vor­bereitet. Die Reiseroute führt einmal um die Ostseee: Bielefeld – Stockholm – Riga – Tartu – Klaipeda – Kiel – Bielefeld.

 

 

Musik verbindet. So bildet das gemeinsame Musizieren mit unseren estnischen Freunden den Schwerpunkt der Austauschreise: Zusammen wird geprobt, zwei Konzerte werden in Tartu gestaltet. Neben der Teilnahme am Unterricht wird es weitere gemeinsame Aktivitäten mit den estnischen Schülerinnen und Schülern geben.

Dieser Austausch, der gleich nach der Unabhängigkeit Estlands begann und seit über 20 Jahren besteht, ist uns besonders wertvoll.

Das Konzertprogramm gibt es vor der Reise in Bielefeld zu hören:

Montag, 22.09.2014, 19.00 Uhr – Aula des Ceciliengymnasiums

Hierzu sind Sie herzlich eingeladen!

 

____________________________________________________________________________________________________________

 

 

Sommerkonzert in der Aula des Helmholtz-Gymnasiums

 Am Mittwoch, den 4.6.2014, findet um 19.30 Uhr das traditionelle Sommerkonzert in der Aula des Helmholtz-Gymnasiums statt. Die Musikgruppen haben in Zusammenarbeit mit dem Ceciliengymnasium unter der Leitung der Musikpädagogen Gentejohann, Fillies, Engelmayer-Colcuc, Straetmanns, Storz und Timmermann ein vielfältiges Programm vorbereitet. Nach der traditionellen Eröffnung durch den Bläserkreis spielt das Orchester den berühmten Pomp and Cicumstance von Elgar und „Morgenstimmung“ und „In der Halle des Bergkönigs“ von Edvard Grieg. 

Die Chöre singen sowohl Lieder der Renaissance, als auch zeitgenössische Chorliteratur, u.a Songs aus dem Film „Die Kinder des Herrn Mathieu“.

 

 

Instrumentalisten und Choristen des Ceciliengymnasiums und des Helmholtz-Gymnasiums vom 30.11.2012 bis zum 2.11. 2012 im Walter-Requardt-Heim auf Spiekeroog

 - Vorbereitungen auf das Nikolauskonzert am 6.12.2012 um 19.00 Uhr in der Liebfrauenkirche -

Die Fahrt erwies sich für alle Teilnehmer als sehr erfolgreich. 7 Stunden am Tag bereiteten die einzelnen Gruppen verschiedene Stücke für das Nikolauskonzert am 6.12.2012 vor. Erst übten Orchester und Sänger einzeln, später wurde gemeinsam geprobt. Durch die entspannte Stimmung auf der Insel und natürlich nette Lehrer hat die „Reise“ großen Spaß gemacht.

  

 

nach oben

 

 

 

Bielefeld räumt ab beim Bürgerpreis des deutschen Naturschutzpreises

 

Gleich 3 Projekte aus Bielefeld gelten als Gewinner beim Bürgerpreis des deutschen Naturschutzpreises. Den ersten Platz belegte der Luttergarten des Helmholtz Gymnasiums. Der seit fast 2 Jahren existierende mobile ökologische Gemüsegarten für Alt und Jung hat ein mobiles Gartenhaus, einen Bauwagen, bekommen. Die Schüler freuen sich, mit dem Preisgeld von 2000 Euro diesen Bauwagen restaurieren zu können.

Den 8. Platz hat ebenfalls ein Projekt vom Helmholtz-Gymnasium belegt: Nightlife in Bielefeld - heimlich still und online. In diesem Projekt geht es um die stark vom Aussterben bedrohte Schleiereule, der es vor allem an Nistmöglichkeiten in Bielefeld fehlt. Zwei Schülerinnen vom Helmholtz-Gymnasium haben Sponsoren gesucht und von dem Geld Eulenkästen bauen lassen, die an Bürger der Stadt verteilt wurden. So können die Eulen im nächsten Jahr neue Nistplätze finden. Die Schülerinnen möchten mit dem Peisgeld von ebenfalls 2000 Euro weitere Kästen bauen lassen und vor allem Kameras in den Kästen installieren, damit das Leben in den Kinderstuben der Eulen für alle zu verfolgen ist. Beide Projekte wurden von Doris Eberhardt betreut.

Den 10. Platz belegte der NABU mit dem Projekt Bielefelder Schwalbensommer. Auch die Schwalben verschwinden immer weiter aus Mangel an Nahrung und Nistmöglichkeiten. Mit den gewonnenen 2000 Euro möchte der NABU die Lebenssituation der Schwalben in Bielefeld erheblich verbessern. Mit der Erfassung der noch verbliebenen Brutplätze, dem Angebot kostenloser Kunstnester für Mehlschwalben und mit begleitender Öffentlichkeitsarbeit sollen die Bielefelder Hauseigentümer dafür begeistert werden, sich die Glücksbringer unters Dach zu holen.

 

Im Rahmen des Bürgerpreises beim deutschen Naturschutzpreis konnte bundesweit jeder Naturschutzprojekte einreichen. Die besten 50 Projekte wurden zu einer online-Abstimmung ins Internet gestellt. Nun durfte jeder durch seinen Klick im Internet mitentscheiden, welches das beste Projekt ist. Die besten 20 Projekte wurden mit einem Preis von je 2000 Euro gesponsort von Jack Wolfskin bedacht.

 

Mit den drei genannten Projekten war Bielefeld nach Berlin bereits die Stadt mit den meisten Projekten, die es unter die besten 50 geschafft haben. In der online-Abstimmung ist Bielefeld mit Berlin bei der Anzahl der gewinnenden Projekte gleichgezogen, jedoch zeigen die Abstimmungsergebnisse den größeren Erfolg unserer Stadt.

 

Weitere Infos unter www.deutscher-naturschutzpreis.de.