Zuordnung der Kompetenzerwartungen und inhaltlichen Schwerpunkte zu den Unterrichtsvorhaben der Jahrgangsstufen 5 - 9
 

Die Fachschaft Sport hat für alle Jahrgangsstufen sowie für alle Bewegungsfelder und Sportbereiche Unterrichtsvorhaben entwickelt, die einen kontinuierlichen und vertieften Aufbau von Bewegungs- und Wahrnehmungs-, Methoden- und Urteilskompetenz vor dem Hintergrund inhaltlicher Schwerpunkte aus den Inhaltsfeldern ermöglichen. Im Folgenden werden diese Übersichten dargestellt, welche die Dauer des UV, seine intentionale Ausrichtung durch pädagogische Perspektiven sowie damit einhergehende inhaltliche Zielsetzungen verdeutlichen. Die Kompetenzerwartungen sowie die konkreten inhaltlichen Schwerpunkte werden im Einzelnen in einer Übersicht dargestellt. Für die jeweilige Lehrkraft gibt es hierzu einzelne Unterrichtskarten die über die o.g. Informationen (Vorderseite) auf der Rückseite die didaktischen und methodischen Schwerpunkte sowie mögliche Aufgabenformate und Aussagen zu Lernerfolgsüberprüfungen und zur Leistungsbewertung als gemeinsame Absprache in der Fachkonferenz zum Unterrichtsvorhaben verbindlich festschreiben.


Die unterschiedlichen Farben markieren die einzelnen Bewegungsfelder und Sportbereiche, die dem jeweiligen UV zu Grunde liegen:

 

 

Jahrgangsstufe 5 - Obligatorik: 113 Stunden/ Freiraum: 31 Stunden (144 Stunden)

1. Sich zusammen anstrengen und Spaß haben – bewegungsintensive Lauf- und Staffelspiele spielen, Belastungssymptome erken-nen und verstehen.

2. Welche (Pausen-)Spiele machen am meisten Spaß? - verschiedene Spielideen kriteriengeleitet einschätzen, Regeln sinnvoll vari-ieren und Lieblingsspiele (er-)finden.

3. Ausdauerschulung in der Leichtathletik – mit Freude ohne Unterbrechung ausdauernd laufen können.

4. Vertiefung des Brustschwimmens unter dem Aspekt der Wassersicherheit.

5. Sich über und unter Wasser orientieren – Springen und Tauchen.

6. Vielfältig an Geräten bewegen - Kleingruppenakrobatik/ Allgemeine Kräftigung

7. Gymnastik/ Tanz: Rhythmusschulung mit Musik.

8. Koordinative Grundlagen von Wurf- und Torschussspielen vielseitig schulen.

9. Kleine Spiele unter dem Aspekt des Gleiten, Fahrens und Rollens erleben.

10.Fairness bei Gruppen-/Partnerkämpfen – Zweikämpfe spielerisch vorbereiten und beim Gegeneinander kooperieren.

  

Jahrgangsstufe 6 - Obligatorik: 98 Stunden/ Freiraum: 10 Stunden (108 Stunden)

1. Gut vorbereitet für sportliche Aktivitäten - allgemeines Aufwärmen funktionsgerecht und strukturiert durchführen.

2. Systematisch und strukturiert spielen lernen - grundlegende Spielfertigkeiten und -fähigkeit in Kleinen Spielen anwenden.

3. Vielseitiges Laufen, Springen und Werfen / Üben für das Sportabzeichen.

4. Vielfältig an Geräten bewegen – Rollen, Hocken, Balancieren etc..

5. Vielfältig an Geräten bewegen – Einführung in das Mini-Trampolin.

6. „Eishockey auf dem Handballfeld“- Einführung Uni-Hoc (Floorball).

7. Torschussspiel – Fußball für alle „spielbar“.

8. Gezielte Einführung Basketball; Grundtechniken, taktische Grundlagen.

 
Jahrgangsstufe 7 - Obligatorik: 122 Stunden/ Freiraum: 22 Stunden (144 Stunden)

1. Sport ist so vielseitig! – sich durch sachgerechtes Aufwärmen auf verschiedene Anforderungen vorbereiten.

2. Kleine Spiele bedürfnisgerecht variieren: Regeln entwickeln, vergleichen und verändern (z.B. Frisbee).

3. Wir messen uns in einem selbst zusammengestellten Wettkampf – einen leichtathletischen Mannschaftswettkampf planen, durchführen und auswerten.

4. Erweiterung der eigenen Schwimmfähigkeit durch Hinzunehmen einer weiteren Lage unter dem Aspekt der Mittelzeitausdauer.

5. Sich selbst retten können – Gefahren im Wasser sicher begegnen.

6. Turnen an Geräten (Reck, Barren oder Sprung); Sicherheits- und Hilfestellungen.

7. Partner- und Gruppengestaltung – Wir erarbeiteten eine Choreographie (neuer Tanz).

8. Einführung Badminton, Grundtechniken taktische Grundlagen.

9. Den Gegner spielerisch „überlisten“ - Uni-Hoc (Vertiefung).

10.Wurfspiele – Handball.

 

Jahrgangsstufe 8 - Obligatorik: 64 Stunden/ Freiraum: 8 Stunden (72 Stunden)

1. Wir machen uns fit für das Sportabzeichen – Gezieltes üben verschiedener leichtathletischer Disziplinen.

2. Akrobatische Kunststücke - eine Gruppengestaltung erarbeiten, präsentieren und bewerten.

3. „Fit in Form“ - tänzerische und gymnastische Elemente für eine Fitness-Gymnastik nutzen.

4. Wie spielt man woanders? – Spiele aus anderen Kulturkreisen (z.B. Softball, Flagfootball).

5. Überzahlsituationen zum Torerfolg nutzen – Fußballtypische Spielsituationen.

6. Volleyball – Systematische Einführung in die Grundtechniken (3:3).

7. Festhalten und Befreien - Lösungen für (Boden-)Zweikampfsituationen gemeinsam entwickeln und für den kontrollierten Kampf nutzen.

 

Jahrgangsstufe 9 - Obligatorik: 66 Stunden/ Freiraum: 6 Stunden (72 Stunden)

1. Wie fit bin ich? -Wie werde ich besser? – seine Fitness testen und Grundprinzipien des Trainings sowie eine weitere Entspan-nungstechnik kennen und anwenden.

2. Das hab ich noch nie gemacht! – Gezieltes üben verschiedener Sprungtechniken (z.B. Hochsprung).

3. Le Parkour – Hindernisse kreativ, schnell und sicher überwinden.

4. Entwickeln und Variieren von eigenen oder vorgegebenen Schrittkombinationen; kleine Choreographien entwickeln (z.B. Step-Aerobic/ Rope-Skipping).

5. Wettkampfspiel Badminton – Erweiterung des Schlagrepertoires und Verbesserung des Doppel.

6. Volleyball gegeneinander spielen (3:3 bzw. 6:6) – Wir planen ein Turnier.

7. Exkursion – Schlittschuh, Wasserski, Alpinski o.ä.