Fußball

 

2017

Helmholtz- Mädchen sind Stadtmeister im Fußball  

Nach zwei mageren Jahren gelang es dem Mädchenteam Jg. 2006/2007, den Titel endlich wieder an das HG zu holen.

Durch einem klaren 12:0 Sieg gegen den Angstgegner Max-Planck-Gymnasium qualifizierte sich die Mannschaft für die Bezirksmeisterschaften im Mai nächsten Jahres in Paderborn. Torschützen: Cosma (4), Inci (4), Polly, Sipel, Sina und Kike.

 

 

 

Stadtmeisterschaften Fußball WK IV Jungen: Helmholtz-Gymnasium Team 1 schlägt die eigene 2 - DSC Arminia Torwart Nikolai Rehnen übereicht Urkunden

In einem spannenden Spiel bei strahlendem Sonnenschein spielten die beiden Helmholtz Teams um den Stadtmeistertitel. Mit 7-2 siegte die erste Mannschaft verdient. Ein Gewinn für alle war der Stargast: U 20 Nationaltorwart und Arminiaspieler Nicolai Rehnen sprach mit den Jungen Helmhöltzern nach dem Spiel: „Vor zwei Jahren habe ich hier am Helmholtz mein Abitur abgelegt. Mir war es immer wichtig neben dem Profisport auch einen Abschluss zu haben.“ Mittlerweile studiert der 20 Jährige neben dem Profifußball noch Sportmanagement und freut sich sichtlich, seine alten Lehrer wieder zu sehen. 

Klaus Becker vom Sportamt der Stadt Bielefeld betont die hervorragende Arbeit des Sportkollegiums vom HG. „Mit diesem sehr engagierten Kollegium arbeite ich immer gerne wieder zusammen.“

Von hinten links: Thomas von Gradowski, Nikolai Rehnen, Michael Felsch, Michael Papageorgio (Schiedsrichter) und Klaus Becker mit der ersten (in rot) und zweiten Mannschaft

 

Jan-Niclas Kunze, Philip Sencu, Leon Murati, Willem Behrend und Marlon Zacharias ließen sich mit Bundesligaspieler Nikolai Rehnen fotografieren. (für die Bilder bitte auf die Namen klicken)

 

In diesem Jahr erhält das Helmholtz die offizielle Zertifizierung des Titels "Eliteschule des Fußballs". Die offizielle Eröffnungsfeier wird im Mai stattfinden.

 

2016


Erneut gibt es in diesem Jahr viel Positives aus dem Fußballbereich zu berichten. Seit nunmehr 10 Jahren ist das Helmholtz-Gymnasium DFB-Talentförderschule. Es ist uns während dieser Zeit gelungen, viele Talente zu fördern und mit den Schulmannschaften hervorragende Ergebnisse zu erzielen.

Der große Wurf, die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, blieb uns im vergangenen Schuljahr leider äußerst knapp verwehrt.

 

Unsere Jungenmannschaft Jahrgang 2002/03 spielte nach 4 Siegen bei der NRW-Meisterschaft im entscheidenden Spiel gegen die Partnerschule von Schalke 04 trotz drückender Überlegenheit nach einem Missverständnis in unserer Abwehr nur 1:1. Durch das um ein Tor bessere Torverhältnis lösten die Schalker das Ticket nach Berlin. Ärgerlich, denn in den vorausgegangenen Partien hatte unsere Offensive einige gute Einschussmöglichkeiten nicht verwerten können. So blieb am Ende der NRW- Vizemeistertitel.

 

Auch unser Jungenteam Jahrgang 2004/2005 erreichte das NRW-Finale der besten fünf Mannschaften. Trotz der äußerst kurzfristigen, krankheitsbedingten Absage zweier Stammspieler schlug sich die Mannschaft beachtlich. Vor dem letzten Spiel war der erste, aber auch der letzte Platz möglich. Die letzte Partie verlor das Team gegen Essen leider mit 1:3, sodass am Ende der 3. Platz auf NRW-Ebene erreicht wurde. Auch unsere Mädchenteams waren erfolgreich. Der Jahrgang 1997/98 wurde Stadtmeister. Die Mädchen Jahrgang 2004/2005 wurden Stadtmeister und erreichten auf Bezirksebene den 5. Platz. Der Jahrgang 2003/2004 wurde Vizestadtmeister.

 

 

 

2015

 

Stadtmeister Fußball WK IV (25.11.2015)

 

Im Finale gegen die Realschule Heepen siegten die Kicker vom Helmholtz klar mit 7:0. In einem spielerisch guten Spiel waren die Helmhöltzer von Anfang an die bestimmende Mannschaft und ließ den Gegner und Ball gut laufen. Nach Toren von Reber und Bastian ging es mit einem verdienten 2:0 in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit schraubten dann Reber, Bastian, Tillman (2x) und Leon das Ergebnis nach oben. Im Frühjahr 2016 geht es jetzt für uns zu der Bezirksmeisterschaft nach Paderborn.

 

Helmholtz-Gymnasium viertbeste Fußballschulmannschaft Deutschlands


Ein toller Abschluss des Schulfußballjahres 2014/2015. Unsere Mannschaft des Jahrgangs 2003 erreichte als NRW-Meister bei den deutschen Meisterschaften in Bad Blankenburg (Thüringen) einen ausgezeichneten 4. Platz. Nach Siegen gegen Hamburg und Rostock (jeweils 3:0 Siege), sowie einem Unentschieden gegen Riesa (2:2) beendete das HG-Team die Vorrunde als Gruppenerster. Im Viertelfinale gelang ein überzeugender Sieg (2:0) gegen den Vertreter aus Niedersachsen (Gymnasium Damme). Erst in einem dramatischen Halbfinale wurde unsere Mannschaft von der Partnerschule des SV Werder Bremen gestoppt. Bremen gewann den vorgeschalteten Technikwettbewerb aus Dribbeln, Passen und Torschuss und ging daher mit einer 1:0 Führung ins Spiel. Diese Führung konnten die Bremer nach 3 Minuten auf 2:0 ausbauen. Allerdings gelang Tim Hartmann schon eine Minute später mit einem herrlichen Schlenzer der Anschlusstreffer. Nun entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Unser Team war nun drückend überlegen und kreierte viele hochkarätige Chancen, die aber nicht genutzt wurden. So ging dieses Halbfinale verloren. Schade, denn der Finalgegner wäre Rostock gewesen und dieses Team hatte man in der Vorrunde klar besiegt. Der deutsche Meistertitel lag in Reichweite. Den holten sich die Bremer mit einem 3:0 Erfolg über Rostock. Insgesamt war es ein tolles Erlebnis, gegen viele Partnerschulen anderer Bundesligavereine zu spielen. Das Turnier war hervorragend ausgerichtet und von Fairness, Respekt und überzeugenden Schiedsrichterleistungen geprägt. Unsere Mannschaft erhielt zudem ein Sonderlob seitens des Veranstalters für ihre sportliche Leistung, sowie für ihr Verhalten auf und neben dem Platz. Vielleicht schafft  im nächsten Jahr wieder ein Team den Sprung zu den deutschen Meisterschaften. Ein besonderer Dank gilt dem DSC Arminia Bielefeld, der die Kosten für die Trikots und Trainingsanzüge der Mannschaft übernahm.

von unten links: Felix Meyer, Luka Lüttich, Thilo Lindemann, Vladislav Cherny, Tim Hartmann, Aleksandar Kandic
von oben links: Max Danner, Yannik Jerrentrup, Julian Frommann, Michael Felsch Fynn Laarmann, Julian Cornelius, Thomas v. Gradowski
 

 

Helmholtz - Mädchen verteidigen Stadtmeistertitel

Durch einen verdienten 7:3 (4:1) Sieg über das Friedrich von Bodelschwingh - Gymnasium gelang unseren Mädchen der Jahrgänge ’99 /2000 die erneute Titelverteidigung. Unser Team gewann überzeugend durch Tore von Denise Strotherm (1), Friederike Lindlar (1), Janne Bloom (1) und Maren Tellenbröker  (4). Am 21.4.2015 spielt die Mannschaft in Herford um den Bezirksmeistertitel.

 

 

 

2014

Helmholtz-Gymnasium beste Schule im Fußball in NRW

HG erneut NRW-Meister

Dramatik, Hektik, Nervenkitzel und am Ende ein hochverdienter Erfolg, so lässt sich das Landesfinale im Fußball der Jungen  Jg.98/99 in Mönchengladbach beschreiben. Durch eine überragende Mannschaftsleistung konnte unser Team den NRW-Meistertitel verteidigen und somit die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in Berlin im September  in Berlin sichern. In der Endrunde musste die Mannschaft vier Spiele a 30 Minuten gegen die   Meister aus den anderen Regierungsbezirken bestreiten.

Im ersten Spiel wurde das Gymnasium Bergkamen mit 2 : 0 besiegt. Anschließend trat unser Team gegen das hochfavorisierte Landrat-Lucas-Gymnasium Leverkusen an. Diese Mannschaft bestand fast komplett aus (National)-Spielern von Bayer Leverkusen. Durch  aggressives, offensives Spiel, mit dem der Favorit offensichtlich nicht gerechnet hatte, kam der Gegner nicht zur Entfaltung. Schnell vorgetragene Kombinationen und Konter unserer Mannschaft stellten die Leverkusener zunehmend vor Probleme. Kurz vor Ende der Partie gelang Tom Fuhrmann durch einen Freistoß der verdiente Siegtreffer zum 1:0. Nach dem Spiel entwickelte sich eine unangenehme Atmosphäre, mit Pöbeleien, Schubsereien und Drohungen seitens der Leverkusener Mannschaft, die bedauerlicherweise durch die betreuende Lehrkraft  nicht konsequent unterbunden wurde. Das nächste Spiel im direkten Anschluss gegen das Gymnasium Ibbenbüren gewann unsere entkräftete Mannschaft durch eine Willensleistung erst in der letzten Sekunde durch ein Tor von Konstantin Spornitz. Somit benötigten wir nur noch einen Punkt gegen einen weiteren Favoriten, das Lessing-Gymnasium Düsseldorf. Es gelang ein ungefährdeter 2:0 Sieg.

Fazit: alle Spiele gewonnen, kein Gegentor: Berlin, wir kommen!!

Der diesjährige Deutsche Meister fährt übrigens im Dezember zur Schulfußballweltmeisterschaft in die Türkei.

 

Mädchen erreichen dritten Platz in NRW

Eine weitere sehr erfreuliche Leistung lieferte unser Mädchenteam Jg. 2000/2001 in Werdohl im Sauerland ab. Die Mannschaft, die sich als erstes Mädchenteam des Helmholtz für die Landesmeisterschaft qualifiziert hatte, erreichte einen hervorragenden 3. Platz. Im ersten Spiel führte die Mannschaft gegen das Gymnasium Schwerte, musste sich aber am Ende mit einem 1:1 zufrieden geben. Im zweiten Spiel erzielte Maren Tellenbröker beim Stand von 0:1 ein klassisches Wembleytor. Der Ball prallte von der Unterkante der Latte auf den Boden und befand sich klar hinter der Torlinie, aber das Tor wurde vom Schiedsrichter leider nicht anerkannt. Kurz vor dem Ende der Partie erzielte das spätere Meisterteam aus Mühlheim  das 0:2. Die beiden letzten Spiele gewann unsere Mannschaft überlegen mit 2:0 und 3:0, es reichte aber am Ende nicht ganz zur Meisterschaft.

 

Vizemeisterschaft der Jungen Jahrgang 02/03

Am 3.6.14 errang unser Jungenteam Jg. 2002/03 in Ahaus an der niederländischen Grenze den Vizemeistertitel des Landes. Nur der verlorene Technikwettbewerb (Passen, Dribbeln, Schießen) gegen das Gymnasium Brauweiler, der jedem Spiel vorgeschaltet war, verhinderte den Gesamtsieg. Auf dem Spielfeld schlugen unsere Jungen die Favoriten aus Düsseldorf und Schalke und gewannen auch gegen das Gymnasium Olpe. Letztendlich reichte das Unentschieden gegen Brauweiler dann nicht.